Indien

Delhi, Dubai...ein paar Tage im Internet-off...in eine andere Welt

Posted by Andre Thu, February 28, 2013 08:55:28

Schnell ein Lebenszeichen von uns.
Wir sind nach einem Tag auf dem indischen "Highway", sicher wieder
in Neu Delhi angekommen.
Nach nervigen Sicherheitskontrollen haben wir schließlich gut den Flieger
nach Dubai erreicht.

1:00 Uhr im Hotel eingecheckt.

Dann Dubai. Was für ein Kontrast zu Indien.
2 Tage Hitze, Glamour, Strand, Shopping und Sightseeing u.a. auf dem höchsten Gebäude der Welt und der größten Mall der Welt.
Fotos poste ich später. Internet geht nämlich nur in der Hotellobby.
Alles ist sehr aufregend anders zu Indien. So wollten wir das.

Nun ist es Donnerstag mittag und wir warten schon auf unseren shuttle zum Aerport.
Dieser Urlaub neigt sich nun dem Ende entgegen.


Das erste Foto:
Blog image

Das 828m hohe Burj Khalif. Das höchste Gebäude der Welt.
Das wollen wir uns ansehen.
Wir bekamen eine Eintrittskarte geschenkt, (bei einer Klassenfahrt zuviel gekauft)
so brauchten wir nur eine zu kaufen. :-

Mehr Fotos: http://umiaq.de/Dubai.htm

Nachtrag:
01.03.2013
Hier in Rostock sind wir gestern gegen 23:00 Uhr wieder gut angekommen.
Diese Reise endet wieder. Schade, es war doch so schön.
Danke für Eure Kommentare.

Heike und André

Agra mit Taj Mahal...in eine andere Welt

Posted by Andre Sun, February 24, 2013 20:07:03

6:00 Uhr in der früh starten wir.
Wir wollen noch vieles mitnehmen.

Als erstes ist Fatehpur Sikri an de Reihe. Das ist eine verlassene Geisterstadt.
Steht unter dem Schutz des UNESCO Welterbes
Sehr schön:
http://www.stern.de/reise/fernreisen/fatehpur-sikri-die-geisterstadt-des-grossmoguls-638757.html

Blog image
Blog image

Wir werden auch bestaunt:
Blog image
Blog image
Blog image

Irgendann gegen 11:00 Uhr zum Taj Mahal.
Unglaubliche Massen sind hier unterwegs. Sogar Georg W. Bush war schon hier und schrieb ins Gästebuch: "Am Taj Mahal spaltet sich die Menschheit. Menschen,
die Taj Mahal besucht haben und jene die nicht"....oder so ähnlich.

In Wikipedia ist eine gute Beschreibung:Taj Mahal, so kann ich mir eine Erklärung dazu sparen.
Blog image

Touribild:
Blog image

Die östliche Moschee, gehört auch zum Ensemble, ist nach Mekka ausgerichtet.

Blog image

die westliche:
Blog image
Blog image

Im Park tummeln sich neben Menschen; Affen, Papageien und Streifenhörchen:
Blog image
Knapp 3 Stunden haben wir hier "gut" zu tun.
Sehr spät finden wir ein Restaurant zum Mittagessen.



Noch eine Besichtigung heute in Agra: Das Rote Fort
Wikipedia schreibt:
Das Rote Fort in der nord indischen Stadt Agra ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser und diente im 16. und 17. Jahrhundert mit Unterbrechungen als Residenz der Moguln. Das Rote Fort wurde 1983 in dasUNESCO- Weltkulturerbe aufgenommen. Ein Teil des Geländes wird heute militärisch genutzt und ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich.


Blog image
im Inneren:

Blog image
War ein toller Tag heute. Es ist jetzt 0:30 Uhr. Heike schläft schon und ich lege mich nun auch zur Ruhe.
Morgen geht es zurück nach Neu Delhi.



und weiter......in eine andere Welt

Posted by Andre Sat, February 23, 2013 16:32:02

Heute fahren wir 180 km nach Bharatpur, dem östlichen Tor zum Bundesland Rajasthan.

Auf dem Weg besuchen wir Hindutempel und andere Bauten.

Fotos, Fotos, Fotos.

Blog image

Mittagessen traditionell indisch. Im Restaurant unterwegs. Ich hatte gebackenes Huhn und

Heike Gemüseallerlei. Beides hat uns sehr gut geschmeckt.

Bevor wie am Nachmittag unsere Hotelanage erreichen, fährt der Bus an einer traditionellen Wasserzeremoni vorbei. Hierbei wird um gutes Wetter gebetet.

Blog image

Die Frauen tragen Wassertöpfe auf dem Kopf und tanzen vor riesigen Boxen.

Blog image

Blog image

Kurze Pause dann fahren wir mit einem Jeep, vom Hotel, zu einem typisch indischen Dorf.

Diese Gegend hier ist bekannt für ihre Milchprodukte.

So sehen wir hauptsächlich Milchbauern und ihre Kühe. Auf den Feldern wächst Hafer, Senf und Kartoffeln.

Im Dorf erwarten uns sehr viele Kinder. Wir sind die Attraktion für sie. Aber alle sind super nett und freundlich. Der ehemalige Bürgermeister des Dorfes, nun im Ruhestand, lädt uns zu Tee und Gebäck ein. Wir nehmen an und erfahren so viel über das Leben auf dem Lande.

Am Bahndamm unterwegs, sind wir die Atraktion:

Blog image

Blog image

Es war wieder herrlich heute.

Morgen fahren wir weiter nach Agra. Zum Taj Mahal.

Bis denn

H&A

Jaipor...in eine andere Welt

Posted by Andre Fri, February 22, 2013 14:06:00

5.Tag

Nur mal schnell paar Fotos. Wir haben heute keine Zeit.
Gleich gibt es Abendbrot.smiley
Heute also früh raus zur Festung Amber.
Die liegt auf einem Berg, 11 km vor der Stadt.
Rauf zum Berg, wie andere Touris auch, mit dem Elefanten
Google mal: Amber Jaipor

Besuch einer Juwelenmanufatur, nichts gekauft.
Besuch eines Museeums. Interessant.

Dann noch ins Obsovatorium. Gigantische Sonnenuhren inspiziert.

Mit der Rikscha durch den Nachmittagsverkehr nach Hause.
Wow! Ich durfte auch mal.

Insgesamt wieder hunderte Fotos gemacht. Die alle sichten...
da brauch ich noch ne Woche Urlaub.
Am schönsten sind die Videos vom Elefantenritt und von der Fahrt mit der Rikscha.
Die, dann wenn wir zu Hause sind.


Bei nächster Gelegenheit schreibe ich mehr.
Vielleicht morgen, dann wieder 3h Busfahrt.

Impressionen:





nun geht es weiter......in eine andere Welt

Posted by Andre Thu, February 21, 2013 17:02:11

Heute endlich wieder Internet.

Zunächst Danke für Eure Kommentare. Immer wieder schön!

2.Tag

Nach dem Frühstück, englisch angehaucht, treffen wir auf unsere Mitreisenden.

Ein bunter Haufen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 15 Leute.

Unser Guide ist Inder und spricht sehr gut deutsch. Das ist auch sehr praktisch.

Mein Englisch ist doch nicht so perfekt um alles zu verstehen.

Blog imageunser Busfahrer ist Sikh und das sein Arbeitsplatz

Nun folgt unsere Sightseeingtour durch Delhi. Boah…was für eine Stadt!

Viel Lärm, ständig das Gehupe der Kreuz- und querfahrenden.

Aber natürlich eine Metropole die ihres Gleichen sucht.

Wieder viel Armut, durch den Regen vor drei Tagen ist alles noch mottergatschig.

Und wirkt dadurch noch Elender.

Blog image

Blog image

da wird jeder Platz genutzt

Blog image

Blog image

Blog image

Heute ist schönes Wetter, die Sonne lacht bei 25°:

In Neu Delhi (die Stadt besteht aus mehreren Teilen) haben die Briten ihre Spuren hinterlassen.

Ne Großstadt eben. Wir besichtigen Moscheen, Tempel. Das Tor Indiens sieht aus

wie der Arc de Triumpf in Paris.

Blog image

Wir sehen den Verbrennungsplatz Gandhis und schließlich noch die Freitagsmoschee.

Blog image

Blog image

die Freitagsmoschee

Blog imageHeike im Sari

Blog image

Deswegen übrigends unsere Entscheidung mit der geführten Tour. Individuell das zu machen ist nicht einfach. So sieht man doch mehr.

Blog image

Tempel und Bewohner:

Blog image

Am Abend fahren wir ca. 190 km weiter in den Sariska Nationalpark.

Das Hotel hier ist eine alte Residenz. Wie ein Schloß.

Blog image

Die Zimmer sehen kultig aus, sind aber kalt und haben auch nur kaltes Wasser.

Und kein Internet...

3.Tag

Siraska Nationalpark

06:00 Uhr!!! Aufstehen.

Jeepsafari.

Blog imageder Jeep ist schon besetzt

Blog imageab in den Urwald

Und das lohnt sich. OK, Tiger sehen nicht. (es gibt nur noch 9 auf einer Fläche wie Mecklenburg)

Aber Antilopen, Affen, Wildschweine, Bluebulls (?), Krokodile, Vögel, Streifenhörnchen

Blog image

Und wenigstens Tigerspuren.

Blog image

Cowboy

Das Essen hier schmeckt uns sehr. Die indische Küche ist geschmacklich sehr variantenreich.

Sehr viel Gemüse. Fleisch habe ich bisher nur Huhn probiert. Das war in Ordnung.

Nachmittags nach Mandara, wieder 180 km. (5 Stunden)

Während der Fahrt bekommen wir viel vom ländlichen Leben mit.

Wieder verlaufen die Begegnungen mit den Menschen sehr freundlich. Oft winken uns die Leute zu, wenn wir mit dem Bus durch ihr Dorf fahren.

Blog image

Blog image

Blog image

Blog image

Das Hotel ist wieder so eine große Residenz. Warmes Wasser, super Essen, kein Internet.

Blog image

4.Tag


Nach dem Frühstück Sightseeing in Mandara. Mandara ist eine indische Kleinstadt

mit wunderhübschen alten Kaufmannshäusern.

Mandara liegt an der Seidenstrasse, so war hier ordendlich was los seinerzeit.

Blog image

Blog image

Blog image

Blog image

Zuckerbaecker:

Blog image

Blog image

Kinder:

Blog image

Dann 175 km Fahrt über Land in die 3 Millionenstadt Jaipor.

Blog image

erste Eindrücke aus Jaipor;

sehr gutes Hotel, mit Internet smiley

Jaipor ist eine aufregende 3 Millionenstadt, ganz in pink..

Pink ist die Farbe der Gastfreundschaft.

Impressionen: Blog image

Blog image

Blog image

Blog image

Morgen wollen wir uns einen Elefanten mieten und schließlich mal mit einer

Fahrradrikscha durch den Ort "düsen". Wird bestimmt lustig, bei dem Verkehr.

bis denne... H&A

Wie ist das Wetter bei Euch? Und geht Ihr auch schön arbeiten?

smiley





der erste Tag.......in eine andere Welt

Posted by Andre Mon, February 18, 2013 17:11:41

Es ist jetzt 21:10 Uhr, in New Delhi.
Pünktlich 09:00 Uhr sind wir, von Dubai aus kommend, hier gelandet.

Alles hat wunderbar funktioniert, alle Züge, Flüge und Busse waren pünktlich.
So waren wir schon gegen 11:00 im Hotel. Zimmer war schon bereit und so konnten
uns ein wenig ausruhen.

14:30 Uhr ab in die Stadt....zum Sighseeing und Geocachen. Habe extra einen Travelbug, Insider wissen bescheid, aus Rostock mitgebracht.

Der Weg zur Metro, erwies sich als sehr weit. Länger als gedacht.
Wären wir mal gleich mit nem Tuk Tuk gefahren, so wie auf dem Rückweg.
(Na ja, hinterher ist man immer schlauer)
So verpassten wir, wegen Zeitmangels, die Öffnungszeiten zum Park
in dem der Cache versteckt ist. Na...halb so wild. Der Urlaub fängt ja erst an.

Zurück dann mit dem Tuk Tuk (wie so ein Simsonduo).
Muss man unbedingt mal gemacht haben. Unser armer Fahrer kannte den Weg zum Hotel nicht. Und wir auch nicht. smiley
Mit vielen Durchfragen dann endlich hier gelandet.

New Delhi ist dreckig, laut und stinkt an vielen Ecken.
Aber selten haben wir so freundliche Menschen erlebt wie heute.
Immer wenn wir uns verlaufen haben, und das kam öfters vor, waren nette
Menschen bereit zu helfen. Ich verstehe nur das Indlisch (Englisch) sehr schlecht.

Und die Tiere auf den Strassen. Kühe und Hunde zwischen den laut hupenden
Vehikles. Das hat was.

morgen geht es weiter....

Ob auch hier im blog? Weiß noch nicht, wegen Netzzugang.

na denn herzlichen Gruß aus dem Megamoloch

Neu Delhi


Impressionen:

Blog image
Blog image

Blog image
Blog image

im Tuk Tuk:
Blog image
Blog imageBlog image





Start...in eine andere Welt

Posted by Andre Sat, February 16, 2013 21:27:34

Morgen früh, geht es los.
Nordindien soll es werden. Zum Fest des Kruges, das größte Fest der Hindus.

Na gut, mit dem Hindufest haben wir nicht wirklich was zu tun.
Interssant wird diese Reise (hoffentlich) auf jeden Fall, wir freuen uns schon drauf.

Also, wir melden uns wenn wir angekommen sind und die Möglichkeit dazu haben.

H&A