André

André

unterwegs...in den USA

...meine Eindrücke

Grand Canyon und Route 66

ReisefreudenPosted by Andre Tue, September 20, 2011 06:13:24
Wir sind mal wieder früh los, den Fluß folgen.
Wir folgen den Colorado auf seinem Weg in den Westen.

Wenn wir ihn nun schon nicht paddeln können, so verfolgen wir ihn per Auto.

Die erste Etappe nach dem Örtchen Page ist "Horseshoe Bend".
Tatsächlich windet sich der Fluß in Form eines Hufeisens 100m tief durch den Kalkstein.

Es ist 8:30 früh und die Sonne brennt schon erbarmungslos.
Das Auto hat ne Klimaanlage. Gott sei Dank smiley Denn wir müssen vom Hufeisen noch ein ganzes Stück fahren zum Grand Canyon.
Nach einer ausgiebigen Pause am Canyon des Little Colorados (ein Nebenfluß)
erreichen wir die "große Schlucht" gegen Mittag.
Klar mußten wir wieder Eintritt für dieses Naturwunder bezahlen. 25$

Sehr viele Touristen tummeln sich hier. Immer öfter hören wir deutsche Stimmen.

Wir treiben uns bis 17:00 Uhr hier am "south rym", dem südlichen Teil des Canyons
rum. Sehen furiose Natur, den kalifornischen Condor (der ist wohl auch zu Besuch hier), suizidgefährdete Erdhörnchen und auch ab und zu den Colorado.

Gegen Abend, (Essen; heute mal: Mc Doof), fahren wir zu unserem Motel
nach Williams. Dieser alten Wildweststadt. Hier endet die historische Route 66
und mündet in einen modernen Highway Richtung LA.
Gemütlich schauen wir uns das Nest an.


Morgen haben wir etwa 350 km vor uns, nach Las Vegas.

Impressionen:



der verirrte Condor ;-)



der genießt die Aussicht



in Williams:


me on R66:


Das war es für heute. Herzlichen Gruß an alle und Danke für die netten Kommentare

Heike und André